• Abenteuerurlaub in Deutschland
  • Aktivurlaub in den FP-Familiencamps
  • Familienreisen in Deutschland
  • Familienurlaub in Europa

Häufige Fragen zum FP Familiencamp

Die Antworten zu den häufigsten Fragen zum Abenteuerurlaub im FP-Familiencamp (Franken, Naheland, Schwarzwald) haben wir hier zusammengestellt.

Für Fragen zum Erlebnisurlaub mit Kindern, bzw. zu sonstigen Fragen wendet euch bitte entweder telefonisch oder per email an uns.

Unsere Gäste: Familien und Alleinreisende mit Kindern

FP Familiencamp ist ausschließlich für Familien mit Kindern, „Patchwork“-Familien, sowie für Alleinreisende bzw. Singles mit Kind(ern) buchbar. Der Anteil an „Familien“, welche mit einem Elternteil in das Camp kommen, beträgt oft über 60%. Neuerdings nutzen auch rüstige Großeltern mit ihren Enkelkindern unsere Familiencamps.
Unsere Gäste kommen aus ganz Deutschland, aus Österreich und der Schweiz.

Alter der Kinder

Die Kinder auf unseren Familiencamps sind grundsätzlich zwischen 6 und 14 Jahren. Beim Zwergencamp Naheland sind die Kinder zwischen 3 und 6 Jahre alt.
Das Programm im Familiencamp ist auch für ältere Kinder interessant, da es sich um ein gemeinsames Programm für Eltern und Kinder handelt. Erwachsene und ältere Kinder sind genau so gefordert wie kleinere Kinder! Kleinere Geschwisterkinder (Franken ab 5 Jahren, Naheland und Schwarzwald ab 4 Jahren) können bedingt am Programm teilnehmen und zahlen somit den normalen Kinderpreis. Kinder unter diesem Alter sind kostenfrei, da keine Programmteilnahme möglich ist.

Hunde

Grundsätzlich sind Hunde auf dem Campingplatz erlaubt. Allerdings müssen diese an der Leine geführt werden und dürfen nicht in unser Küchenzelt. Die Aktivitäten sind für Hunde nur bedingt geeignet. Soweit sich andere Gäste an eurem Hund stören sollten, haben deren Bedürfnisse Vorrang.

Übernachtung am Campingplatz

Die Campingplatzgebühr ist nicht im Reisepreis inbegriffen; die Bezahlung der Campingplatzgebühr erfolgt vor Ort direkt an den Campingplatz (vgl. Nebenkosten). Die Reservierung des Zeltplatzes erfolgt automatisch gemäß eurer Reisebuchung über FP. Die Unterkünfte und auch euer eigenes Zelt stehen in direkter Campnähe.

Frühere Anreise

Selbstverständlich könnt ihr auch weitere Tage ohne Campnutzung auf dem Campingplatz bleiben oder früher anreisen, bitte informiert uns vorab. Das FP-Camp ist von Samstag mittag bis Sonntag mittag geschlossen, in dieser Zeit können die Einrichtungen vom FP-Camp nicht genutzt werden.
Die Nutzung bzw. Buchung des Camps ist nur in Kombination mit Programmteilnahme möglich.

Beim Familiencamp Franken bitten wir euch, den Zeltplatz für eine Nutzung über die Campdauer hinaus selbst zu reservieren. Eventuell ist hier auch ein Umzug mit dem Zelt erforderlich. Die Auffahrt mit PKW ist erst ab Sonntag möglich.

Strom

Vor Ort könnt ihr gerne unseren Stromanschluss im Küchenzelt nutzen, um z. B. Akkus von Fotoapparaten oder Handys zu laden.
Solltet ihr einen eigenen Stromanschluss benötigen, könnt ihr diesen kostenpflichtig direkt vor Ort über den Campingplatz beziehen.

Lebensmittelallergien/ Unverträglichkeiten

Solltet ihr bezüglich des Essens bestimmte Wünsche oder Unverträglichkeiten haben, teilt dies bitte vor Ort der Campleitung mit bzw. achtet beim Kochen mit darauf, dass eine Extra-Portion gekocht wird. Vegane und laktosefreie Verpflegung ist grundsätzlich möglich.
Es besteht auch grundsätzlich die Möglichkeit, das Essen individuell anzupassen. Eigene spezielle Lebensmittel, die z. B. aufgrund von Unverträglichkeiten erforderlich sind, können auch im Kühlschrank gelagert werden.
Bitte habt Verständnis, dass wir spezielle Lebensmittel (z. B. Sojaprodukte, Dinkelmehl-/nudeln, glutenfreie bzw. laktosefreie Lebensmittel) nicht im Rahmen der regulären Verpflegung anbieten können.

Wetter

Unsere Familiencamps finden bei jedem Wetter statt. Viele Programme können auch problemlos bei widrigen Wetterverhältnissen durchgeführt werden. Bekanntlich gibt es kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung...., denkt deshalb beim Packen an wetterfeste Kleidung und Schuhwerk. Für die Übernachtung im Zelt empfehlen wir eine dicke selbstaufblasbare Matte bzw. Luftmatratze und eine dünne Isomatte zusätzlich. Ebenso einen dickeren Schlafsack und eventuell noch eine weitere Decke bzw. einen Innenschlafsack. Eine Packliste findet ihr bei der jeweiligen Campausschreibung.