• Blog FP Familiencamp
  • Wissenswertes über das FP-Familiencamp
  • Wissneswertes über das Zwergencamp

Was bei schlechtem Wetter im Familienurlaub machen?

Bekanntlich "gibt es kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung....". Gerade in Deutschland kann das Wetter sehr wechselhaft sein – dies merkt man vor allem während einem Urlaub. Was kann ich dann machen?

Landschaft Schwarzwald
Naturerlebnis Titisee

Das Sprichwort stimmt schon – viele Aktionen lassen sich auch bei unbeständigerem Wetter durchführen. Mit der richtigen wetterfesten Kleidung läßt sich auch bei regnerischem Wetter ein toller Tag draußen erleben.

Anregungen für Outdoor-Aktivitäten bei schlechterem Wetter

Eine Wanderung in Nebelschwaden kann ein eindrucksvolles Erlebnis sein - umso mehr freut man sich dann auf eine Einkehr in einer gemütlichen Gasthof. Und wenn dann die Sonne wieder rauskommt ist das erst oft ein eindrucksvolles Naturschauspiel und dann kann man wieder umsomehr die Wärme genießen! Oft lässt sich eine Outdoor-Aktivität mit einer Indoor-Programm verbinden: Wandert zu Fuß zu einem Bergwerk, das ihr besuchen wollt, oder zu einem gemütlichen Gasthof. Oder auch zu einem Wasserfall – hier ist es sowieso oft feuchtkalt! 

Indoor-Aktivitäten im Familienurlaub

Und zum Glück gibt es ja mittlerweile in allen Regionen auch tolle Indoor-Spielplätze, Erlebnisbäder, Kletterhallen, interaktive Museen, ,… Viele Tourismusregionen bieten auch Programme für Familien oder spezielle Aktivitäten für Kinder an! Informiert euch hier vor Ort oder vorab im Internet! Langweile kommt sicher nicht auf! Oder ihr verbringt mal einen gemeinsamen Spiele- oder Bastelnachmittag daheim!

Bleibt trotzdem aktiv, genießt euren Urlaub mit den Kindern gemeinsam und versucht etwas anderes zu erleben, wie ihr daheim vor eurer Haustüre habt. 

FP Familiencamp trotzen "schlechtem" Wetter

Unsere Familiencamps Franken, Naheland, Schwarzwald finden grundsätzlich bei jedem Wetter statt. Fast alle Programme können auch bei widrigen Wetterverhältnissen durchgeführt werden. Keine Angst, unsere Campleitung achtet drauf, dass z. B. bei Gewitter rechtzeitig das Wasser oder der Klettersteig verlassen wird. Manchmal ist es auch möglich, Programmtage zu verschieben (falls Fremdleistungen - wie z. B. Boote von anderen angemietet sind – ist dies leider nicht möglich.
Unsere Camps bestehen mittlerweile seit 15 Jahren – wir mussten bisher fast keine Programmtage komplett absagen! Am Camp selbst steht unser Küchen- und Lagerfeuerzelt zum Spielen und gemütlichem Beisammensitzen zur Verfügung um einen Regenschauer abzuwarten!

In unseren Reiseinfos findet ihr auch eine Packliste – bitte denkt an wetterfeste Kleidung und geeignete Schuhe – dann stimmt auch das bekannte Sprichwort!  Auch in Deutschland kann es mal im Sommer nachts kälter werden: Für die Übernachtung im Zelt empfehlen wir eine dicke selbstaufblasbare Matte bzw. Luftmatratze und eine dünne Isomatte zusätzlich. Ebenso einen dickeren Schlafsack und eventuell noch eine weitere Decke bzw. einen Innenschlafsack.

Eine Outdoor-Aktivität draußen bei schlechtem Wetter ist oft eindrucksvoller und einprägsamer wie bei schönstem Wetter. Auch ein Gewitter im Zelt zu erleben und dem prasselndem Regen zu hören, ist ein tolles Erlebnis!

Vielleicht habt ihr auch schon tolle Erfahrungen gemacht! Wir freuen uns über eure Berichte oder eindrucksvollen Bilder!