Aktivurlaub für Alleinerziehende im FP Familiencamp Naheland

Urlaub im Familiencamp Naheland - Details

Übernachtung im Familiencamp Naheland

Ihr könnt euer eigenes Zelt mitbringen, oder auch mit Campingbus, Wohnwagen bzw. Wohnmobil anreisen. Alternativ können auch Zelte von FP gemietet werden.
Eine Vielzahl fester Unterkünfte wie Blockhütten, Ferienwohnungen und urige Reisemobile könnt ihr direkt über den Campingplatz mieten.

Familien-Mietzelt (70 € pro Campwoche)

Familienzelt für bis zu 4 Pers. mit zwei Schlafkabinen ohne weitere Ausstattung. Das Zelt ist fest aufgebaut. Selbstaufblasbare Matte bzw. Luftmatratze, Schlafsäcke, Kissen,.. bitte mitbringen!


Diese Zelte und auch euer eigenes Zelt stehen in direkter Campnähe. Euer Auto könnt ihr jeweils in unmittelbarer Nähe parken. Stellplätze für Wohnwägen, Wohnmobil, Campingbusse sind ebenfalls nahe am Camp. Die Blockhüten, Wohnwägen oder auch Ferienwohnungen des Campinplatzes sind ca. 100m - 250m vom FP-Camp entfernt und stehen an verschiedenen Stellen am Campingplatz.

Die FP-Zelte sind nur wochenweise buchbar und müssen vorab mit der Campanmeldung gebucht werden.  Die Bezahlung erfolgt mit dem Reisepreis. Die Campingplatzgebühr ist  ist nicht im Reisepreis inbegriffen, die Bezahlung der Campingplatzgebühr erfolgt direkt an den Campingplatz. Die Reservierung des Zeltplatzes erfolgt automatisch gemäß eurer Reisebuchung über FP.

Verpflegung im Familiencamp Naheland

Die gesamte Verpflegung einschließlich Kaffee und Tee ist im Preis enthalten. (Weitere Getränke können mitgebracht oder im Camp gekauft werden)

Frühstück: Kaffee, Tee, Kakao, Milch, frische Brötchen und Brot, Käse, Wurst, Schinken, Aufstriche,  Eier, Honig, Marmelade, „Nutella“, „Müslizutaten“, Obst, Joghurt
Mittags: Mittagslunch – Brot, Gemüse, Obst, Eier, Salate,…(steht beim Frühstücken zum Mitnehmen zur Verfügung)
Abends: Salatbuffet, Hauptspeise – auch immer vegetarisch, Nachtisch (z.B. Obstsalat, Bananenquark, selbstgemachtes Safteis, gegrillte Bananen oder Ananas)

Die Mahlzeiten werden gemeinsam in der Campküche zubereitet. Vorbereiten, Kochen, Aufräumen und Spülen ist Aufgabe der ganzen Gruppe. Unsere Campleitung ist bei der Organisation des „Küchendienstes“ behilflich. Vor Ort erhaltet ihr einen Wochenplan mit Rezepten, nach dem auch unsere Campleitung einkauft. Wir haben eine „offene Küche“, auf die ihr grundsätzlich jederzeit zugreifen könnt. Sämtliches Geschirr und sämtliche Küchenutensilien - vom Korkenzieher bis zum großen Gaskocher - werden von uns gestellt. 

Fleisch, Eier und Honig werden meist bei regionalen Metzgern eingekauft. Bei Schinken, Wurst, Käse und Milch bevorzugen wir regionale oder „Bio“-Produkte.

Solltet ihr bezüglich des Essens bestimmte Wünsche oder Unverträglichkeiten haben, teilt dies bitte vor Ort der Campleitung mit bzw. achtet beim Kochen mit darauf, dass eine Extra-Portion gekocht wird. Vegane und laktosefreie Verpflegung ist grundsätzlich möglich. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit, das Essen individuell anzupassen. Eigene spezielle Lebensmittel, die z. B. aufgrund von Unverträglichkeiten erforderlich sind, können auch im Kühlschrank gelagert werden.
Bitte habt Verständnis, dass wir spezielle Lebensmittel (z. B. Sojaprodukte, Dinkelmehl-/nudeln, glutenfreie bzw. laktosefreie Lebensmittel) nicht im Rahmen der regulären Verpflegung anbieten können.

Programmablauf, Anreise und weitere Infos

Campablauf

Eine Anreise ist Sonntag ab 15 Uhr möglich. Das Camp beginnt mit der Begrüßung (Kennenlernen, Programmvorstellung,...) um 17 Uhr und anschließendem Abendessen. Von Montag bis Freitag finden geführte Touren statt, Tourbeginn ca. 10 Uhr nach dem Frühstück, Tourende zwischen 14 Uhr und 17 Uhr, ausgenommen Mittwoch, dieser Tag ist zur freien Verfügung. Die Campwoche endet am Samstag gegen 10 Uhr nach dem Frühstück. Unsere Campleitung ist am Sonntag ab 15 Uhr, am Mittwoch bis 10 Uhr und ab 18 Uhr und am Samstag bis 10 Uhr für euch vor Ort. Für Anreisende am Mittwoch ist die Campleitung ab 18 Uhr vor Ort.

Ein Tag zur freien Verfügung

Ihr könnt entweder am Camp entspannen oder die Gegend erkunden. Hier einige Vorschläge:

  • Bad Sobernheim: Rheinland-Pfälzisches Freilichtmuseum, Barfußpfad mit Hängebrücke und Freibad
  • Besucherbergwerk Herrenberg, Keltensiedlung und Fossilienmuseum in Bundenbach
  • Hängeseilbrücke Geierlay: Längste Hängeseilbrücke Deutschlands
  • Bad Kreuznach: Brückenhäuser und Salinental mit Gradierwerken, dem größten Freiluftinhalatorium Europas
  • Bad Münster am Stein: Besteigt den Rotenfels - die höchste Steilwand (200m) nördlich der Alpen!
  • Draisinentour: Entdeckt auf der ehemaligen Bahnstrecke mit Draisinen das Glantal!
  • Erlebnisbad indoor in Simmern oder Bingen

Anfahrt zu den Aktivitäten

Die Aktivitäten finden im Umkreis von bis zu 30 km statt. Die Anfahrt erfolgt in Eigenregie mit PKWs in Fahrgemeinschaften (soweit möglich).

Frühere Anreise oder spätere Abreise

Selbstverständlich könnt ihr auch weitere Tage ohne Campnutzung auf dem Campingplatz bleiben oder früher anreisen, bitte informiert uns vorab. Das FP-Camp ist von Samstag mittag bis Sonntag mittag geschlossen, in dieser Zeit können die Einrichtungen vom FP-Camp nicht genutzt werden. Die Nutzung bzw. Buchung des Camps ist nur in Kombination mit Programmteilnahme möglich.